M-Five GmbH Mobility, Futures, Innovation, Economics
Fon: +49 721 824818-90
Fax: +49 721 824818-91

102580 Santa Monica BLVD Los Angeles +3 045 224 33 12

Follow Us on

Wissenschaftliche Leitung – Wolfgang Schade

Wissenschaftliche Leitung –
Wolfgang Schade

M-Five realisiert seine Projekte mit wissenschaftlichen Methoden unter der Leitung von Dr. rer. pol. Wolfgang Schade. Dr. Schade begann seine wissenschaftliche Karriere 1997 am Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung (damals IWW, heute ECON) an der Universität Karlsruhe (heute KIT). In Forschung und Lehre beschäftigte er sich dort bereits mit den gesamtwirtschaftlichen Wirkungen nachhaltiger und europäischer Verkehrspolitik und promovierte 2003/4 mit einer modellbasierten Analyse zur strategischen Bewertung der europäischen Verkehrspolitik in der er Preis- und Infrastrukturpolitiken untersuchte. In 2001 war er als nationaler Experte abgeordnet an das Forschungsinstitut der Europäischen Kommission in Sevilla (IPTS) zur Untersuchung der Wettbewerbs- und Beschäftigungseffekte der Lissabon-Strategie.


In 2005 wechselte er an das Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) in Karlsruhe, wo er von 2008 bis Anfang 2015 das Geschäftsfeld Verkehrssysteme aufbaute. Dort erweiterte er sein wissenschaftliches Spektrum um die gekoppelte Analyse von Klimapolitik und Gesamtwirtschaft, sowie um die Analyse des Innovationssystem der verschiedenen Verkehrsträger bei der er besonders die strategischen Wirkungen der vernetzten Mobilität auf die Automobilindustrie, aber auch auf die Bahn- und Luftfahrtindustrien untersuchte. Ein besonderes Augenmerk richtete Dr. Schade auf die Potenziale neuer Mobilitätskonzepte wie Car-sharing, Bike-sharing. Ride-sharing in Kombination mit der Elektromobilität und der Digitalisierung der Gesellschaft. Diese Forschungsaktivitäten mündeten z.B. in das unter seiner Leitung veröffentlichte Buch der „Sieben Herausforderungen für die deutsche Automobilindustrie“.


Fast ein Jahrzehnt war Dr. Schade auch aktiv im wissenschaftlichen Komitee der Weltkonferenz für Verkehrsforschung (WCTRS) und unterstützte die Organisation und Ausrichtung der Weltkonferenzen in Seoul, Istanbul, Berkeley und Lissabon. Regelmäßig wird er als Teilnehmer zu runden Tischen und Expertengesprächen eingeladen z.B. durch die OECD, zu Anhörungen im Bundestag, den Landtagen oder im europäischen Parlament. Daneben vermittelt er seine Kenntnisse auch auf Fach- und politischen Konferenzen im In- und Ausland (z.B. als Leitvortrag des ÖPNV-Innovationskongress 2013 oder des schwedischen Forschungsprogrammes zu Fahrzeuginnovationen in 2014) aber auch für ein breiteres Publikum z.B. auf dem Katholikentag 2012 oder dem BMW Guggenheim Lab Projekt in Berlin 2012.


Mit der Gründung von M-Five hat er die wissenschaftliche Leitung übernommen, um dort seine Forschungs- und Beratungstätigkeit im Bereich von Mobilität und Gesamtwirtschaft fortzusetzen. Für das akademische Jahr 2015/16 hat Prof. Wolfgang Schade eine Gastprofessur für das Gebiet der europäischen Politikgestaltung und -analyse am College of Europe in Brügge angetreten.

<\!--LSHIDE--> <\!--\/LSHIDE-->